Sie sind hier: Startseite » Hausmittel » Hausmittel bei Arterienverkalkung

Hausmittel bei Arterienverkalkung

Wesentlich bei einer Arterienverkalkung ist die Vorbeugung, während die Behandlungdeutlich schwieriger ist und aufgrund dessen auch von einem Arzt durchgeführt werden sollte. Sowohl die Naturheilkunde als auch die Homöopathie bieten eine ganze Reihe wertvoller und bewährter Arzneien und Behandlungsmöglichkeiten, worüber Sie jedoch ausführlich mit ihrem behandelnden Arzt sprechen sollten.


Bei Arteriosklerose sind folgende Hausmittel zu empfehlen

- überwiegend vegetarische Kost,
- Butter statt Margarine,
- eine halbe Zehe Knoblauch täglich.

Zudem ist es sehr wichtig, dass Sie einmal in der Woche einen Rohkosttag einhalten. An solchen Tagen isst man ausschließlich rohes Gemüse oder frisches Obst. Zudem besteht auch die Möglichkeit einer Kur mit rohem Sauerkraut, welches Sie in drei bis sechs Portionen über den Tag verteilt essen sollten.


Hausmittel gegen Durchblutungsstörungen

Bei Durchblutungsstörungen der Beine empfiehlt sich eine Kneipp-Kur mit wechselwarmen Fußbädern und Güssen. Als hervorragend bewährt hat sich zudem die Behandlung mit der Schieleschen-Fußbadewanne. Diese Fußbäder verfügen über einen starken sowie tiefgreifenden Einfluss auf die Durchblutung der gesamten unteren Körperregion, angefangen von den Zehenspitzen bis hin zu den Nieren, der Leber sowie allen Organe, welche unterhalb des Zwerchfells liegen.

Zu einer Verbesserung der Durchblutung sämtlicher oberhalb des Zwerchfells gelegenen Organe führen entsprechende Armbäder, Diese Regionen betreffen auch das Herz, den Kopf und die Lunge.


Tipps gegen Arteriosklerose

Bei Arteriosklerose sollten Sie sich mehr, ausdauernder und schneller bewegen, fettreiche Nahrung meiden und das Rauchen sofort einstellen. Besuchen Sie zur Stressvermeidung und Stressbekämpfung ein Training.

Stellen Sie Ihre Ernährung von tierischen Fetten wie Schmalz, Butter oder Butterschmalz auf pflanzliche Öle um, jedoch keinesfalls auf Kokosöl, da dieses nicht ungefährlich ist.

Nehmen Sie täglich einen Extrakt aus Edelweißwurzeln oder zerstoßen Sie zwei Knoblauchzehen, kochen diese in einer Tasse Milch für etwa fünf Minuten auf und trinken diese Mischung mehrmals täglich warm.

Führen Sie regelmäßig abends Wechselfußbäder durch und nehmen Sie Omega 3-Fettsäuren ein, welche Sie auch in Tablettenform erhalten.

Nach Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt sollten Sie eine Heilfastenkur durchführen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel: Kamille, das Multitalent



Die echte Kamille (Matricaria recutita) gehört mit Sicherheit zu den vielfältigsten Heilkräutern in Europa.
Der weiße Korbblütler

weiter

Mit Hausmitteln abnehmen



Diäten, Gewichtsreduktion – den so genannten Schönheitsidealen auch mit einem „perfekten“ Körpergewicht entsprechen

weiter

Hausmittel gegen Akne



Akne ist ein weit verbreitetes Leiden, welches insbesondere jüngere Menschen, vorwiegend in der Pubertät, betrifft.
Oft werden Hautunreinheiten

weiter

Hausmittel gegen Allergien



Allergien können sehr unangenehme Folgen für die Betroffenen haben und die Lebensqualität erheblich einschränken. Natürlich

weiter

Hausmittel gegen Besenreiser



Besenreiser- oder „Couperose“ - beginnen mit kleinen Rötungen auf Nase, Wangen oder an den Beinen und können sowohl Frauen als

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken