Sie sind hier: Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Muskelkater

Hausmittel gegen Muskelkater

Ursache für Muskelkater ist die nach einer starken Beanspruchung der Muskeln vermehrte Ausschüttung von Milchsäure, welche in den Muskeln als Stoffwechselabfallprodukt gesammelt wird und somit starke Schmerzen auslöst. Zudem bilden sich in den Muskelfasern auch noch winzige Risse. Im Durchschnitt dauert ein Muskelkater ungefähr zwei bis drei Tage. Die typischen Beschwerden bei Muskelkater sind auftretende Muskelschmerzen bei Belastungen und Bewegungen, ein starker Muskalkater kann selbst in der Schonhaltung Schmerzen hervorrufen.


Wirksame Hausmittel gegen Muskelkater

Auch gegen lästigen Muskelkater stehen durchaus bewährte Hausmittel zur Verfügung: Wenn Sie es aushalten, können Sie schmerzlindernde Kälteumschläge auf den betroffenen Stellen anwenden. Zudem können Sie ein aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehendes, in der Apotheke erhältliches Gel auftragen. Dieses ist schmerzlindern und zudem auch sehr gut für Kinder geeignet.

Da Johanniskrautöl über eine schmerzlindernde Wirkung verfügt und außerdem den Heilungsprozess beschleunigt, sollten Sie die betroffenen schmerzenden Stellen mit Johanniskrautöl einreiben. Etwa ein bis zwei Teelöffel, ausgerichet nach der Fläche des Muskelkaterbereiches sollten Sie so lange einmassieren, bis die Haut das Öl vollständig aufgenommen hat. Öfter als zwei- bis dreimal täglich sollten Sie diese Anwendung nicht durchführen.

Nach dem Sport sollten Sie warm duschen, um die Muskeln zu entspannen und zudem das Risiko eines auftretenden Muskelkaters zu minimieren. Auch wenn der Muskelkater bereits besteht, wirkt warmes Wasser sehr gut.


Hausmittel gegen Muskelkater nach dem Sport

Sollten Sie nach einer sportlichen Aktivität oder sonstigen Belastungen bereits an einem schmerzhaften Muskelkater leiden, wäre es falsch, sich zu schonen, sondern im Gegenteil sollten Sie sich, auch wenn es schmerzhaft ist, weiterhin bewegen beziehungsweise trainieren, denn dieses trägt dazu bei, dass Muskelkater in der Zukunft nicht mehr zu häufig auftritt.

Bei einem Muskelkater sind mineralstoffhaltige Getränke sehr wirksam. Aufgrund dessen sollten Sie vor allem Kalium und Magnesium zu sich nehmen, diese gibt es auch in Form von Brausetabletten.

Zudem helfen Einreibungen mit Franzbranntwein. Diese wirken sowohl schmerzlindernd als auch krampflösend.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel: Kamille, das Multitalent



Die echte Kamille (Matricaria recutita) gehört mit Sicherheit zu den vielfältigsten Heilkräutern in Europa.
Der weiße Korbblütler

weiter

Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Blähungen - gegen Gase im Bauch



Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken