Sie sind hier: Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Muskelkrämpfe

Hausmittel gegen Muskelkrämpfe

Muskelkrämpfe können nicht nur sehr lästig und schmerzhaft, sondern sogar lebensgefährlich sein, wenn beispielsweise beim Schwimmen ein Muskelkrampf auftritt. Sofern bei Ihnen während einer sportlichen Aktivität ein Muskelkrampf auftritt, liegt die Ursache meist an Magnesiummangel. Tritt der Muskelkrampf hingegen im Schlaf oder im Liegen auf, ist dieser zumeist auf einen Kalziummangel im Blut zurückzuführen. Ursache können jedoch genau so gut Ermüdung und Überanstrengung sein. Der Muskelkrampf kann, wie viele andere Symptome, durchaus mit bewährten Hausmitteln bekämpft werden:


Hausmittel gegen Wadenkrämpfe nach dem Sports

Während des Sports sollten Sie isotonische Getränke oder Mineralwasser trinken und bei einem Wadenkrampf vorsichtig den Fuß nach oben schieben. Bei starkem Schwitzen sollten Sie ein mit einer Messerspitze Kochsalz gemischtes Glas Wasser trinken. Bei einem entstehenden Krampf sollten Sie den betroffenen Muskel für etwa zehn bis zwanzig Sekunden kräftig in die Gegenrichtung des Krampfes dehnen. Hierdurch wird ein Reflex hervorgerufen, welcher die Muskulatur entspannt.

Gegen Beinkrämpfe hilft, wenn Sie in die Kniekehle ein eiskaltes Tuch legen. Vor jedem Sport sollten Sie Ihre Muskeln aufwärmen und zwischendurch eine Banane essen, wenn Sie regelmäßig Sport treiben. Sie sollten zudem Haferflocken mehrmals zum Frühstück essen und zudem in Ihren Ernährungsplan unbedingt Milchprodukte, Obst, Gemüse und Nütte einbauen.


Wirksames Hausmittel gegen Wadenkrämpfe

Gegen Wadenkrämpfe hilft, wenn Sie das Bein völlig ausstrecken und mit der Hand die Zehen zu sich ziehen. Danach lassen Sie über das Bein abwechselnd warmes und kaltes Wasser laufen.


Zur Vorbeugung gegen Wadenkrämpfe

Sie sollten jeden Abend fünf Mandeln essen und zudem Schüßler Salz Nr. 7: Magnesium phosphoricium D 6 sowie etwa drei gehäufte Teelöffel Basenpulver zweimal täglich einnehmen.

Zu eng geschnürte Schuhe können zu einem Muskelkrampf führen. Ihr Mineralstoffgleichgewicht bringen Sie durch das Trinken einer Apfelschorle schnell wieder in Schwung. Leiden Sie öfter unter Muskelkrämpfen, sollten Sie bei Ihrem Arzt Ihr Blut auf eine eventuelle Unterversorgung mit Mineralien untersuchen lassen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel: Kamille, das Multitalent



Die echte Kamille (Matricaria recutita) gehört mit Sicherheit zu den vielfältigsten Heilkräutern in Europa.
Der weiße Korbblütler

weiter

Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Blähungen - gegen Gase im Bauch



Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken