Sie sind hier: Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Sonnenbrand

Hausmittel gegen Sonnenbrand

Sonnenbrand können Sie sich das ganze Jahr hindurch zuziehen, denn nicht ausschließlich im Sommer, sondern ebenfalls beim Wintersport sind Sie in über tausend Metern Höhe der Sonne ausgesetzt. Diese entzündliche Rötung der Haut wird durch UV-Strahlung hervorgerufen. Die betroffenen Hautstellen sind sehr schmerzhaft und druckempfindlich.


Bekannte Hausmitteln gegen Sonnenbrand helfen:

Sie können die betroffenen Stellen mit in einer isotonischen Kochsalzlösung getränkten Leinentüchern kühlen und After-Sun-Lotion verwenden. Entspannend und schmerzlindernd wirkt das Bestreichen der betroffenen Stellen mit Joghurt. Sehr gut ist unparfümierter Aloeverasaft, welcher optimal bei Hautirritationen wirkt. Schmerzlindernd sind auch Beinwellsalben oder Zinköl.


Creme und Gels Als Hausmittel bei Sonnenbrand

Verwenden Sie statt Fettcremes kühlende Gels, welche Sie auf die verbrannten Stellen auftragen. Bei einem Sonnenbrand sollten Sie außerdem viel trinken, bestens geeignet ist eine Mischung aus Mineralwasser und Apfelsaft. Linderung verschafft Ihnen auch Petersilie. Schneiden Sie diese nach dem Waschen in größere Stücke, damit der enthaltene Saft austreten kann und bestreichen damit Ihre Haut.

Auch Sanddornöl wirkt gut gegen Sonnenbrand. Tränken Sie ein Tuch damit und decken damit die betroffenen Hautstellen ab. Außerdem können Sie eine Tinktur oder einen Sud aus Eichenrinde auftragen, die darin enthaltenen Gebstoffe unterstützen die Haut beim Heilungsprozess.


Hausmittel bei Sonnenbrand selbst herstellen

Sie können zudem einen Brei aus Wasser und Stärkemehl selbst herstellen und diesen mehrmals täglich auf die Haut auftragen oder bestreichen Sie vorsichtig die verbrannten Hautstellen mit Ringelblumensalbe und lassen diese einwirken. Auch der Saft aus Limetten oder Zitronen kann schmerzlindernd wirken. Ein sehr gutes Mittel ist Aloe vera. Schneiden Sie hierzu von einer Aloe vera Pflanze ein Stück ab, halbieren dieses und verwenden den dickflüssigen Saft zum Aufbringen auf die betroffenen Hautstellen.

Sie können die verbrannten Stellen auch mit Speisequark bedecken. Waschen Sie diesen nach einer Einwirkzeit von 30 bis 45 Minuten gründlich ab, dieses ist wichtig, um Infektionen vorzubeugen.

Bei einem schwerem Sonnenbrand in Begleitung von Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen und Kreislaufstörungen sollten Sie unbedingt einen Arzt hinzuziehen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel: Kamille, das Multitalent



Die echte Kamille (Matricaria recutita) gehört mit Sicherheit zu den vielfältigsten Heilkräutern in Europa.
Der weiße Korbblütler

weiter

Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Blähungen - gegen Gase im Bauch



Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken