Sie sind hier: Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Zahnbelag

Hausmittel gegen Zahnbelag

Zahnbelag oder Plaque ist ein auf den Zähnen gebildeter klebriger Belag mit einer rauhen Oberfläche, welcher aus Nahrungsresten, Bakterien und Speichel besteht und somit einen idealen Nährboden für Zahnfleischbluten und Karies bildet. Sobald sich aus im Speichel enthaltenem Kalzium und Phosphaten am Zahl Ablagerungen bilden – der so genannte Zahnstein – kann sich der lästige Zahnbelag wiederum in diesem porösen Belag einnisten. Ein nerviger Teufelskreis, welchem Sie durchaus mit gesunden und guten Hausmitteln entkommen können:


Grundsätzliche Hausmittel zur Zahnpflege

Grundsätzlich gilt, dass Zähne nach dem Essen und nicht davor geputzt werden sollen, denn sonst macht dieses wenig Sinn. Vor dem Benutzen der Zahnbürste sollten Sie insbesondere, wenn Sie Fleisch gegessen haben, Ihre Zähne gründlich mit Zahnseide reinigen. Nach dem Genuss zuckerhaltiger Speisen sollten Sie die Zähne sofort putzen, da durch die im Mund verbliebenen Zuckerreste eine Umwandlung von Bakterien in Säuren erfolgt, welche den Zahnbelag angreifen. Zudem sollten Sie einmal wöchentlich ein hochkonzentriertes Fluoridgel zur Zahnpflege verwenden. Mundspülungen sind deshalb sehr wirkungsvoll, weil Sie damit Stellen in ihrem Mund erreichen, wo die Zahnbürste versagt. Gegen die schädlichen Säuren hilft ein pflegendes Kaugummi.

Grundsätzlich sollten Sie zweimal jährlich von Ihrem Zahnarzt Ihre Zähne gründlich und professionell reinigen, Zahnbelag und Zahnstein entfernen und anschließend die Zähne mit Fluor versiegeln lassen.

Um den Zahnschmelz nicht zu beschädigen, sollten Sie eine eher weichere Zahnbürste verwenden.


Bitte beachten Sie bei Zahnbelag:

Auf schwarzen Tee, Rotwein und Rauchen sollten Sie, wenn Sie Zahnbelag haben, verzichten, denn durch diese Genussmittel verfärben sich Ihre Zähne.

Sehr zu empfehlen sind Kaugummis, welche Xylit enthalten. Dieser Wirkstoff tötet das Bakterium Streptococcis mutans nahezu ab. Meiden Sie Orangensaft und Eistee. Ihre Zähne können Sie auch sehr gut mit einer in der Apotheke erhältlichen Myrrhetinktur behandeln.

Käse trägt zum Schutz Ihrer Zähne vor aggressiven Säuren bei, aufgrund dessen sollten Sie häufiger Käse essen. Zudem ist als Zwischenmahlzeit ein Apfel hervorragend geeignet und wirkt nahezu wie eine Mundspülung, da die enthaltene Fruchtsäure zur Reinigung der Zähne beiträgt und zudem anregend auf die Speichelproduktion wirkt.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel: Kamille, das Multitalent



Die echte Kamille (Matricaria recutita) gehört mit Sicherheit zu den vielfältigsten Heilkräutern in Europa.
Der weiße Korbblütler

weiter

Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Blähungen - gegen Gase im Bauch



Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken