Sie sind hier: Startseite » Hausmittel » Bronchitis und Hustenanfälle

Bronchitis und Hustenanfälle

Kochen Sie in einem Liter Wasser, eine Handvoll Pfefferminz, Thymian und Spitzwegerich zusammen. Nach 20 Minuten kochen, lassen Sie es zum abkühlen auf der Seite. Nachdem abkühlen seihen Sie es ab und verzehren es mit Honig.

Nehmen Sie ein weiches Handtuch und tauchen Sie dieses in reinem Zitronensaft. Dieses Handtuch wird auf die Brust des Kranken angebracht und Zwei bis Drei Stunden am Körper Getragen. Dabei empfiehlt sich das Tragen dieser Handtücher im Liegen. Es können allerdings Allergische Reaktionen auftreten, die sich in Form einer Hautrötung oder Juckreiz bemerkbar machen. Sollte dies der Fall sein, sofort abbrechen und nicht wiederholen.


Zwiebelsaft selbstgemacht

Nehmen Sie ein Sauberes Marmeladenglas und geben Sie verschieden Schichten von Zwiebeln, Zucker und Honig ein. Verschließen Sie den Deckel des Glases und geben Sie diese in den aufgewärmten Backofen. Der Saft der Entsteht, sollte jeweils morgens, mittags und abends mit einem Teelöffel eingenommen werden.


Quark direkt auf die Haut

Reiben Sie die Brust und den Rücken des Kranken mit Frischem Quark und Honig ein. Der Kranke sollte sich dann sehr warm anziehen und sich unter Zwei Decken begeben. Dabei muss darauf geachtet werden, dass der Kranke sich nicht verschwitzt in der Wohnung fortbewegt. Lassen Sie dieses mittel bis zu Acht Stunden einwirken. Danach sollte sich der Kranke unter eine warme Dusche begeben und nach dem duschen wieder warm anziehen. Bei Nichteinhaltung dieser Kriterien kann es böse folgen haben und der Kranke seinen zustand drastisch verschlimmern.


Lindernde Getränke

Zerkleinern Sie 10 Gramm Anis, 10 Gramm Fenchel, 50 Gramm Süßholz und 50 Gramm Eibischwurzeln. Diese werden nach dem Zerkleinern sorgfältig miteinander vermischt. Die kranke Person nimmt jeweils morgens, mittags und abends einen Teelöffel dieser Mischung und übergießt es mit kochendem Wasser. Lassen Sie es Fünf Minuten ziehen und seihen Sie es ab. Dieses Getränk sollte dann mindestens Drei mal am Tag eingenommen werden, während es noch heiß ist.

Pressen Sie den Saft einer Zwiebel aus und geben diese in ein großes Glas heißer Milch hinzu. Die Milch wird zusätzlich mit Honig angereichert und versüßt. Dieses Getränk sollte man morgens und abends einnehmen.

Das Kochen von Spitzwegerichblättern in einem Liter Wasser, welches nach dem abseihen der Blätter mit 500 Gramm Kandiszucker zu einer Dickflüssigen Substanz verarbeitet wird. Dieses wird mit Honig angereichert und sollte jeweils morgens, mittags und abends mit einem Teelöffel eingenommen werden.

Sie nehmen Drei Teelöffel Anis und Drei Teelöffel Thymian, die mit einem halben Liter Wasser, etwa 20 Minuten gekocht werden. Seihen Sie es ab und geben den Saft einer Frischgepressten Orange hinzu. Zum Süßen wird kein Zucker sondern Honig genommen. Nehmen Sie dieses Getränk jeweils morgens und abends ein.


Kartoffelwickel

Kochen Sie Fünf bis Sechs Kartoffeln bis Sie ganz weich sind. Zerdrücken Sie diese und legen es in ein Weiches Handtuch, welches auf die Brust der Kranken Person gelegt wird. Nach einer Stunde Wirkzeit kann das Handtuch mit den Kartoffeln entnommen werden. Die kranke Person muss jetzt vorsichtig sein und seinen Körper warm halten.


Gefüllter Rettich

Nehmen Sie einen Schwarzen Rettich, den Sie aushöhlen werden. Danach füllen Sie den Rettich mit Lindenblütenhonig und setzen den Rettich in einen mit kochendem Wasser befüllten Topf. Nach Fünf Minuten entnehmen Sie den Rettich wieder aus dem Wasser und lagern es trocken. Die Flüssigkeit die von dem Rettich abgegeben wird sollte mit einem Teelöffel eingenommen werden.


Bei Hartnäckigem Husten oder länger anhaltender Bronchitis...

...gibt es die Möglichkeit, Frische Kirschenstiele in kochendem Wasser einzugeben um diese aufbrühen zu können. Die entstandene Brühe wird dann in einer Tasse jeweils morgens, mittags und abends getrunken. Schneiden Sie Zwei Zwiebeln zu Würfeln und legen diese in einen Behälter mit Branntwein. Lassen Sie den Branntwein und die Zwiebeln Fünf Tage ziehen. Danach sollte jeweils morgens, mittags und abends Ein Teelöffel eingenommen werden.

Ein Beitrag von Murat K. aus Berlin



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel gegen Bronchitis



Eine Bronchitis, also eine Entzündung der oberen Luftwege, beginnt zumeist mit einer harmlosen Erkältung, welche sich, einleitend mit einem

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken