Sie sind hier: Startseite » Themen » Blähungen - gegen Gase im Bauch

Blähungen - gegen Gase im Bauch

Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln kann man solchen Peinlichkeiten aber gut aus dem Weg gehen.

Direkt vor der Nachtruhe sollte man besser keinen grünen Salat oder Rohkost zu sich nehmen.

Die Verdauung erfolgt entweder gar nicht oder nur sehr langsam. Folge ist eine Gärung im Darm, welche heftige Blähungen verursachen kann.

Der Spruch „Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen“ ist leider auch mehr als wahr. Hülsenfrüchte allgemein sorgen für vermehrte Gasentwicklung in Darm und Magen. Meiden Sie deshalb den häufigen Genuss dieser Früchte.

Probiotika verhindern besonders schlimme Gerüche der Gase. Essen Sie am Morgen einen Becher Joghurt mit dieser Kultur. Nach und nach werden die Beschwerden verringert und verschwinden sogar vollkommen.

Eier sind bekannt für ihre blähende Wirkung. Sollten Sie häufiger unter Blähungen leiden, vermeiden Sie den übermäßigen Genuss von Eierspeisen. Beim Abgang, also beim Pupsen, entsteht ein extrem fauliger Gestank,den man selbst kaum ertragen kann.


Was hilft bei Blähungen

Kümmel gehört zu den besteen Mitteln,wenn es um Blähungen geht. Zu zahlreichen Speisen kann man Kümmel als schmackhaftes Gewürz hingeben. Im Sauerkraut ist Kümmel einfach ein Muss. Sauerkraut gehört zu den Kohlgerichten und Kohl verursacht bekanntlich fast immer Blähungen. Kohleintöpfe und sogar Kohlrouladen sollten immer mit ein paar Krümel Kümmel gekocht werden.
Kümmel ist aber auch als Teeaufguss ein sehr guter Helfer. Einfach einen Teelöffel Kümmel mit heißem Wasser übergießen, etwa 10 Minuten ziehen lassen, den Tee abgießen und trinken. Über den Geschmack lässt sich streiten, aber der Tee hilft dafür sehr schnell und lässt Blähungen bald vergessen. Drei frischbebrühte Tassen über den Tag verteilt sollten den gewünschten Erfolg bringen.

Ebenfalls Geschmacksache dürfte ein Dillaufguss sein. Auch hier einen Teelöffel Dillsamen mit heißem Wasser aufgießen, ziehen lassen und mit kleinen Schlückchen langsam trinken.
Achten Sie auf die Verwendung von unbelasteten und sauberen Dillsamen.


Vorbeugen gegen Blähungen

Durch hastiges Hinunterschlingen kann es zur Aufnahme von zuviel Luft kommen. Auch dann sind Blähungen vorprogrammiert.

Fördernd für Blähungen sind oftmals auch stark kohlensäurehaltige Getränke. Meiden Sie deshalb Cola, Limonaden und Mineralwasser mit viel Kohlensäure. Stilles Wasser ist bei Neigung zu Blähungen das beste Kaltgetränk. Bei warmen Getränken wählen Sie Fenchel –oder Anistee. Frisch gebrüht wirken diese Sorten hervorragend und schnell.

Bewegen Sie sich nach dem Essen etwas. Machen Sie Spaziergänge oder fahren Sie etwa 2 km mit dem Fahrrad. Das bringt die Verdauung in Schwung und unterbindet Blähungen.


Kampf den Blähungen

Wärme und Kümmelöl aus der Apotheke können ebenfalls bei Blähungen hilfreich sein. Hierzu werden ein paar Tropfen Öl auf den Bauch geträufelt, einmassiert und dann mit einem Tuch schön zudecken. Oben drauf kommt eine Wärmflasche und nun braucht der Bauch etwa 20 Minuten Ruhe. Der Bauch wird entspannt und der Druck geht zurück.

Zwiebeln haben leider auch die Eigenschaft starke Blähungen zu verursachen. Will man nun gar nicht darauf verzichten, sollte man sie wenigstens nicht roh essen, sondern gedünstet und in Kleinstmengen zu sich nehmen.

Kräftiges Vollkornbrot ist eigentlich sehr gesund, kann aber auch Ursache für starke Blähungen sein. Steigen Sie deshalb eine Zeit lang auf Mischbrot um und essen Sie kein ofenfrisches Brot.

Auch wenn es sehr unangenehm ist, versuchen Sie auf keinen Fall den Abgang zu unterdrücken. Hält man die Gase auf Dauer zurück, kann es zu sehr schlimmen Krankheitsbildern kommen.
Sollten die genannten Maßnahmen keinerlei Besserung ergeben, liegt sicherlich eine Fehlfunktion im Verdauungssystem vor. Ein Arztbesuch ist in diesem Fall sehr zu empfehlen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Im Kampf gegen Orangenhaut



Cellulite tritt hauptsächlich bei Frauen auf, allerdings werden auch Männer nicht von dieser unschönen Bindegewebsschwäche verschont.

weiter

Gegen lästige Warzen



Ein geschwächtes Immunsystem schafft es nicht immer eine Warze, welche manchmal nach einer Virusinfektion entsteht, von alleine abzustoßen.

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken