Sie sind hier: Startseite » Themen » Die Zitrone als Helfer in der Not

Die Zitrone als Helfer in der Not

Zitronen sind allseits bekannt und finden besonders in der Küche große Beliebtheit. Die Zitrusfrucht kann aber weitaus mehr und entpuppt sich als vielseitiger Helfer in der Not, wenn es um kleine und große Wehwehchen geht.

Der hohe Vitamin C- Gehalt dürfte das größte Kapital der Zitrone sein, aber sie ist auch ein guter Magnesiumlieferant.


Hier hilft die Zitrone

Wann und wie die Zitrone zum Einsatz kommt, lesen Sie hier:

Bei normalen Kopfschmerzen ist guter Kaffee mit ca. 3 Spritzern Saft aus einer frischen Zitrone ein schneller und wirksamer Helfer. Koffein erweitert die Blutgefäße im Gehirn und das Vitamin C der Zitrone wirkt schmerzhemmend. Zudem ist die Mischung auch noch recht schmackhaft.

Rissige und raue Hände werden wieder weich und spürbar glatt, wenn man sie täglich mit einer Zitrone abreibt. Vergilbte Fingernägel bekommen davon wieder eine gesunde Farbe. Ebenso hilft sie bei stark faltiger Fußhaut oder bei schorfigen Stellen am Ellenbogen.


Zitrone gegen unreine Gesichtshaut?

Auch dafür eignet sich Zitrone prima. Zermahlen Sie 2-3 geschälte Mandeln in eine Schüssel, geben Sie einen Esslöffel Hafermehl hinzu und reiben Sie dann die Schale einer ganzen Zitrone hinein. Das Ganze wird nun mit lauwarmem Wasser zu einem Brei vermischt und dient als Gesichtsmaske. Die Haut wird porentief gereinigt, wirkt frisch und lebendig. Legen Sie die Maske für etwa 15 Minuten auf und waschen sich die Mixtur danach wieder gründlich ab.


Unerwünschte Sommersprossen

...werden mit Zitronensaft gut ausgebleicht. Reiben Sie Ihre Sommersprossen 1 x täglich mit einer frischen Zitrone ab. Sie verschwinden zwar nicht vollständig, aber sie sind etwas heller. Gegen Leberflecken hilft Zitrone leider nicht. Diese Flecken sollten sowieso nicht von selbst behandelt werden.

Kleinere Schnittwunden, Abschürfungen oder Insektenstiche kann man ebenfalls mit dem Saft einer Zitrone behandeln. Die desinfizierenden und blutstillenden Eigenschaften des Saftes bringen schnell Linderung, stoppen den Blutfluss und verhindern weitgehend eine Entzündung.

Um hohe Abwehkräfte für die kalte Jahreszeit zu sammeln, sollten Sie frühzeitig Ihren Vitaminhaushalt auf Vordermann bringen. Zitronensaft kann man pur mit etwas Honig genießen oder Sie geben ein paar Spritzer in ihren Lieblingstee hinein. Selbst einfaches Mineralwasser wird mit frischer Zitrone zum Hochgenuss und schmeckt zudem auch noch herrlich frisch. Übertreiben sollten Sie den Genuss von Zitronensaft allerdings nicht, weil der hohe Säuregehalt bei großen Mengen auch nachteilig wirken kann.

Bei bestehende Erkältungskrankheiten unterstützt Zitronensaft hervorragend die Gesundung. Grund ist auch hier wieder der hohe Vitamin C Gehalt.


Zitrone als Bleichmittel

Unschöne dunkle Körperhaare, die man nicht unbedingt abrasieren möchte, kann man mit Zitronensaft prima aufhellen. Einfach einen Wattebausch in Zitrone tauchen und damit die entsprechenden Körperregionen abtupfen. 2-3 x in der Woche sollte genügen. Ganz nebenbei werden die Härchen auch noch weicher als zuvor. In der Bikinizone sollten Sie allerdings wegen der Säure nicht zu solchen Maßnahmen greifen.


Zitrone um die Nerven zu beruhigen

Um die Nerven zu beruhigen, können Sie frische Zitronenscheiben im Raum verteilen. Der angenehme Duft wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und senkt somit sogar etwas den Blutdruck. Im Winter können Sie aufgeschnittene Zitronen auch gut auf den Heizkörper legen. Das verbessert das Raumklima erheblich.

Ganz nebenbei ist Zitrone auch immer ein gründlicher und biologisch wertvoller Helfer im Haushalt. Zur Kaltfleckenentfernung, für den Abwasch und im Wischwasser zur Bodenreinigung ist Zitrone meist weitaus effektiver als teure Chemieprodukte. Den frischen Duft gibt es gratis oben drauf.


Für alle Anwendung mit Zitronen gilt :

Wählen Sie beim Kauf IMMER eine unbehandelte Zitrone. Sie sollte frei von Schadstoffen sein und möglichst aus biologischem Anbau stammen.
Um wirklich sicher zu gehen, waschen Sie die Zitrone vorher gründlich unter fließend warmem Wasser ab.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken