Sie sind hier: Startseite » Themen » Gegen hässliche Hornhaut

Gegen hässliche Hornhaut

Hornhaut bildet sich meist an den Händen bzw. Handinnenflächen oder an den Füßen. Im Winter kann man diese unschöne Erscheinung ja noch durch Handschuhe oder Schuhwerk gut verbergen. Spätestens in der warmen Jahreszeit, wenn die Schuhe offen getragen werden, kommt besonders am Hacken die Hornhaut voll zur Geltung. Noch unangenehmer wird es, wenn die Haut sich bereits gelblich braun eingefärbt hat. Dann sieht es fast so aus, als wären Sie mit ungewaschenen Füßen unterwegs.
Starke Hornhautbildung führt im schlimmsten Fall sogar zu Haltungsschäden. Einfache und sinnvolle Hausmittel wirken der Hornhaut entgegen und beugen teilweise sogar vor.


Tipps die Hornhaut wieder los zu werden

Es gibt zahlreiche Berufe, bei denen die Füße stark belastet werden und durch langes Stehen bildet sich vermehrt Hornhaut. Ein regelmäßiges, morgendliches Eincremen mit einer ganz normalen Tagescreme hilft bereits dabei, die Hornhautentstehung zu verringern.

An den Händen eignet sich prima der frische Saft von Zitronen. Reiben Sie täglich Ihre Hände damit ab. Dadurch wird auch die gelblich braune Farbgebung entfernt.

Bei stark betroffenen Stellen hilft meist nur noch ein Bimsstein. Wählen Sie dafür allerdings keinen steinharten, sondern einen etwas weicheren Bimsstein, damit Sie die untere Haut nicht versehentlich verletzten. Rubbeln Sie sanft, aber doch mit etwas Druck über die Hornhautfläche und beenden Sie den Vorgang sofort, wenn Sie die gesunde Haut erreicht haben. Je nach Hornhautneubildung sollten Sie 1-2 x in der Woche den Stein anwenden. Leichter geht es, wenn Sie die Füße bzw. Hände vorab 10 Minuten im warmem Wasser gebadet haben. Die Haut wird dadurch weicher.

Hartnäckige Hornhaut behandelt man mit echter Kamille. Oftmals ist Hornhaut so hart, dass sie nicht mal angerubbelt werden kann. Mit etwas Geduld bekommt man aber auch das in den Griff. Bereiten Sie sich einen frischen Aufguss aus echten Kamillenblüten, indem Sie 2 Handvoll Blüte mit 1 Liter heißem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten abgedeckt stehen lassen. Tauchen Sie nun ein sauberes Tuch in diesen Aufguss und wickeln Sie es um die Hornhautflächen. Nach 20 Minuten erneuern Sie den Wickel und wiederholen das bis zu 3 x am Tag. Sie können den Wickel auch über Nacht tragen, was aber nicht ganz so effektvoll ist.
Aufgewärmte Kamilletropfen in Wasser eignen sich ebenfalls.
Nachdem Sie täglich ein bis zwei Wochen lang diese Umschläge angewendet haben, müsste die Hornhaut weich genug sein, um nun mit einem Bimsstein entfernt zu werden.


Vorbeugende Maßnahmen gegen Hornhaut

In der Apotheke bekommen Sie Harnstoffcreme bzw. Salbe mit Harnstoff. Tägliche Anwendung weicht die Hornhaut nach und nach auf und beugt ebenso Hornhautbildung vor. Keine Angst, es handelt sich zwar um Harnstoff, aber Sie müssen nicht befürchten, dass sich auch der typische dazu entwickelt.

Tragen Sie, wenn möglich, immer Schutzhandschuhe, bevor Sie zum Beispiel länger mit Straßenbesen, Schaufeln oder Spaten arbeiten wollen. Nicht nur Blasen, sondern auch Hornhaut bildet sich schnell bei ungeschützter Haut.

Mit etwas Überwindung können Sie natürlich auch die preiswertere Variante nutzen. Ihren eigenen, gesunden Harnstoff lassen Sie auf einen Wattebausch tropfen und reiben damit die Hornhautflächen ein. Wegen der Geruchsbildung sollten Sie die Fläche allerdings regelmäßig
(mindestens alle 2 Stunden, im Sommer häufiger) reinigen und erneut Harnstoff auftragen. Nicht zu empfehlen ist diese Maßnahme, wenn Sie während dessen Kontakt zu anderen Menschen haben.Tragen Sie, wenn möglich, immer Schutzhandschuhe, bevor Sie zum Beispiel länger mit Straßenbesen, Schaufeln oder Spaten arbeiten wollen. Nicht nur Blasen, sondern auch Hornhaut bildet sich schnell bei ungeschützter Haut.

Ebenfalls mit Geruch, allerdings lange nicht so unangenehm, ist die Behandlung mit Apfelessig verbunden. Auch hierbei wird ein Wattebausch verwendet. Zwei bis drei mal am Tag erneut reinigen und nochmals auftragen.

Bereiten Sie sich ein warmes Fußbad mit zwei Handvoll Ringelblumenblüten, entweder frisch gesammelt oder aus dem Reformhaus bzw. aus der Apotheke. Baden Sie Ihre Füße jeden Abend darin und cremen Sie sich nach dem Abtrocknen mit Ringelblumensalbe ein. Bei der Salbe sollten Sie auf ein hochwertiges Produkt achten, damit die Extrakte auch ausreichend zur Wirkung kommen.
Natürlich können Sie auch ein Handbad in dieser Form machen.

Vorsicht!

Benutzen Sie zur Entfernung der Hornhaut niemals ein Messer oder andere scharfe Gegenstände. Sehr schnell kommt es zu Verletzungen der Unterhaut und somit zu bösartigen Entzündungen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Blähungen - gegen Gase im Bauch



Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Im Kampf gegen Orangenhaut



Cellulite tritt hauptsächlich bei Frauen auf, allerdings werden auch Männer nicht von dieser unschönen Bindegewebsschwäche verschont.

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken