Sie sind hier: Startseite » Themen » Im Kampf gegen Orangenhaut

Im Kampf gegen Orangenhaut

Cellulite tritt hauptsächlich bei Frauen auf, allerdings werden auch Männer nicht von dieser unschönen Bindegewebsschwäche verschont. Im Volksmund spricht man auch von der Orangenhaut. Ähnlich wie bei einer Orange werden Dellen besonders an den Oberschenkeln, Oberarmen, Bauch und Po sichtbar.
Es gibt leider keine Wundermittel zur kompletten Beseitigung dieser Dellen, aber man kann vorbeugend etwas tun. Auch sind ein paar einfache Maßnahmen zur Linderung möglich, welche der Betroffene kennen sollte.
Massagen, Bewegung und Wechselduschen


Massagen, Bewegung und die Wechseldusche bei Orangenhaut

Wechselduschen sind ideal zur Vorbeugung von Cellulite, können aber auch bei bereits bestehender Erkrankung nützlich sein. Besonders eine morgendliche Dusche wirkt sich positiv aus. Stellen Sie Ihren Duschkopf auf einen harten Strahl ein und lassen Sie diesen im 30 Sekundentakt abwechselnd mit heißem und kaltem Wasser über die Hautpartien gleiten. Wählen Sie bitte kein zu heißes Wasser, damit es nicht zu Verbrennungen kommt.
Die Wechseldusche sollte ruhig täglich, aber mindestens 3-4 x in der Woche, zum Einsatz kommen. Länger als 3-5 Minuten sind nicht nötig. Für den Bauchbereich darf der Strahl auch etwas weicher gewählt werden. Er sollte aber durchaus spürbar sein.

Massieren Sie die betroffenen Partien kräftig mit einem Massagehandschuh. Das bringt die Blutzirkulation in Schwung. Achten Sie vorab auf offene Verletzungen oder Pickelchen. In diesem Fall ist ein Massagehandschuh nicht unbedingt zu empfehlen. Sie können aber sanfte Gummi- oder Kunststoffmassageroller aus der Drogerie nutzen. Somit verhindern Sie eine Entzündung der offenen Stellen.

Drehen Sie täglich ein paar Runden mit dem Fahrrad. Besonders bei bestehender Cellulite oder Cellulitegefahr im Oberschenkelbereich ist Radfahren ein hervorragendes Mittel zur Muskelstärkung. Sie dürfen bequem und entspannt fahren, sollten aber trotzdem die ein oder andere Herausforderung annehmen. Ein ansteigender Weg oder etwas Gegenwind sorgen nach und nach für feste Muskelmasse und weniger Dellen.

Den Muskelaufbau an allen betroffenen Stellen gleichzeitig trainiert man bestens beim Schwimmen. Ziehen Sie mehrere Bahnen mit unterschiedlichen Schwimmarten, wie Brustschwimmen, Brust- und Rückenkraulen oder Schmetterling.
Halten Sie sich am Ende einer Bahn mit den Händen hinterm Rücken fest und heben Sie
4- 5 x die Beine bis zur Waagerechten. Das ist besonders für den Bauchbereich eine exzellente Übung und macht zudem auch noch Spaß.


Cremes gegen Cellulite (Orangenhaut)

Verzichten Sie auf überteuerte Anticellulitecremes, deren Wirkung meist nicht nachgewiesen ist. Mischen Sie sich lieber selbst eine Creme und sparen etwas Geld dabei.
Wählen Sie eine preiswerte, möglichst parfümfreie Feuchtigkeitslotion mit sehr hohem Wasseranteil und geben Sie pro Anwendung ca. ½ Teelöffel Meeressalz hinzu. Kräftig durchgerührt entsteht daraus eine gute Anticellulitelotion. Das Meeressalz wirkt entwässernd und sorgt somit zur Verringerung der Dellen. Sollte das Salz zu grobkörnig sein, verfeinern Sie es einfach mit einem Nudelholz.

Ebenfalls mit Meeressalz kann man ein Peeling an den betroffenen Stellen durchführen. Hierzu streuen Sie sich etwas Salz in die Hand, feuchten es leicht an und reiben dann sanft mit kreisenden Bewegungen die bereits angefeuchteten Hautpartien ein. 2-3 Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abduschen. Die Haut fühlt sich danach schön weich an und auch das Gesamtbild verfeinert sich.

Machen Sie vor der Nachtruhe einen Wickel mit abgekochten Efeublättern aus der Apotheke.
Hierzu eine flache Hand voll Blätter in einen Topf mit 1,5 Liter Wasser geben, mindestens 3 Minuten aufkochen lassen und dann die Blätter in ein weiches Tuch legen. Etwas Flüssigkeit aus dem Topf hinzugeben und nun fest um die Orangenhautflächen wickeln. Achten Sie auf eine verträgliche Temperatur und unterstützen Sie den Wickel mit Frischhaltefolie. Einwirkzeit nicht unter 30 Minuten!
Bei regelmäßiger Anwendung, mindestens 4-5 x pro Woche, wird das Zellgewebe der Unterhaut gestrafft. Unschöne Orangenhaut verschwindet auch davon nicht restlos, wird aber sichtbar verringert.


Ernährungsumstellung gegen Orangenhaut

Grundsätzlich sollte auch die Ernährung umgestellt werden. Achten Sie auf vitaminreiche Kost und verringern Sie Ihren Verzehr von tierischen Fetten. Genießen Sie statt guter Butter ruhig mal eine Pflanzenmargarine und greifen Sie statt zum Schinkenspeck lieber zu zartem Lachsschinken. Trinken Sie jeden Morgen eine Tasse Schachtelhalmtee, auch Zinnkrauttee genannt, aus der Apotheke und denken Sie tagsüber an genügend Flüssigkeit. 2-3 Liter Wasser, Tee oder verdünnte Säfte sind ein Muss.

Sport, gesunde Ernährung und regelmäßige Massagen sind zwar keine Zaubermittel gegen Cellulite, verringern aber im Gesamtpaket die unansehnlichen Dellen spürbar und steigern somit das Selbstwertgefühl.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Gegen Mücken, Bienen und Co.



So schön es auch in der freien Natur ist, so unangenehm kann eine Begegnung mit stechenden Insekten sein. Am häufigsten ereilen uns Stechmücken.

weiter

Blähungen - gegen Gase im Bauch



Blähungen sind peinlich und können zu äußerst unangenehmen Situationen führen. Mit ein paar kleinen Tricks und guten Hausmitteln

weiter

Gegen den Kater am Morgen



Schwindel- Kopfschmerzen- Übelkeit!
Der berühmte Kater nach einer durchzechten Nacht ist die Quittung Ihres Körpers für zu

weiter

Gegen Beschwerden während der Menstruation



Viele Frauen haben einmal im Monat äußerst unangenehme Nebenerscheinungen während der Menstruation. Krämpfe, Kopfschmerzen und

weiter

Gegen lästige Warzen



Ein geschwächtes Immunsystem schafft es nicht immer eine Warze, welche manchmal nach einer Virusinfektion entsteht, von alleine abzustoßen.

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken