Sie sind hier: Startseite » Themen » Krampfadern

Krampfadern

Bei Krampfadern sollten Sie ihre Beine mit Ringelblumensalben massieren. Die Massage sollte von den Füßen beginnen und immer weiter hoch steigen.

Dazu sollten Sie ihre Badewanne öfters mit kaltem Wasser füllen und Wassertreten. Das Wassertreten ist das gleiche wie, wenn Sie im Stehen einen Gehmarsch anlegen. Sie können ihre Beine auch nur mit kaltem Wasser abspülen, welches ebenfalls lindern ist.

Sie sollten sich im klaren sein, dass Krampfadern mit eigenen mitteln oder durch die Einnahme von Medikamenten nicht verschwinden werden. Dafür benötigt man einen Operativen Eingriff, um die Erkrankten Adern zu entfernen. Die Behandlungsmethoden die Sie hier lesen, dienen nur der Vorbeugung einer Verschlimmerung dieser Krankheit.


Beine hochlegen

Sie sollten versuchen, ihre Beine so oft es nur geht, auf eine höhere stelle zu legen. Sie können sich dazu einen Hocker unter die Füße bzw. Beine legen. Sie können auch ein Paar Kissen aufeinander legen und sollten ihre Beine in Körperhöhe halten.

Nehmen Sie ein Fahrrad und fahren Sie mindestens eine halbe Stunde am Tag damit. Nach dem Fahrradfahren sollten Sie zusätzlich noch eine halbe Stunde im Schnellen Tempo gehen. Dies dient dazu, das sich die Krampfadern nicht weiterbilden sondern Konstant bleiben.


Unterstützung durch die richtige Ernährung

Das einnehmen von Rohkost unterstützt diesen Effekt ebenfalls. Versuchen Sie täglich einen Glas Schwarzen Holundersaft zu trinken. Sie können sich auch einen Tee mit weißen Taubnesseln zubereiten und diesen trinken.

Dafür nehmen Sie Zwei Teelöffel von den getrockneten Taubnesseln und kochen diese mit einem Liter Wasser auf. Nach dem kochen, lassen Sie es eine Viertel Stunde stehen, damit dieser ziehen kann. Danach seihen Sie es ab und trinken dies, während es noch warm ist.


Helfende Lotion selbstgemacht

Sie können auch Rosskastanien nehmen und diese zerkleinern. Nach dem zerkleinern nehmen Sie die Kastanienstücke und geben diese in einen verschließbaren Behälter oder auch eine Flasche. Sie sollte zwischen Einen und1,5 Liter auffassen. Füllen Sie diesen Behälter bis zur hälfte mit den Kastanienstücken. Den Rest übergießen Sie dann mit hochprozentigem Alkohol und verschließen dann den Behälter. Stellen Sie den Behälter an einem Sonnigen Platz, wo er dann die nächsten 20 Tage bleiben soll. Nach 20 Tagen nehmen Sie den Behälter und seihen das innere ab. Die Flüssigkeit füllen Sie in eine Saubere Flasche. Mit dieser Flüssigkeit sollten Sie dann ihre Beine einreiben. Das einreiben sollten vom Fußgelenk beginnen und Sie sollten sich durch das einreiben bis zu ihren Oberschenkeln hocharbeiten. Üben Sie etwas druck auf, wenn Sie ihre Beine einreiben.

Sie können die betroffenen Stellen auch mit einer Propolissalbe einreiben und dies bis zu Zwei mal am Tag wiederholen.

Nehmen Sie etwas Franzbranntwein und massieren Sie damit ihre Beine von unten beginnend und nach oben steigend. Nach dem massieren sollten Sie ihre Beine hochlegen und entspannen. Dies sorgt dafür, dass sich die Krampfadern nicht weiterbilden bzw. weitere Adern beschädigen.


Entspannende Bäder

Nehmen Sie eine Handvoll Kalmuswurzeln und eine Handvoll Walnussblätter, die Sie mit drei Hände vollen Kamillenblüten vermischen. Sie können diese mit einem Küchengerät zerkleinern oder auch trocknen. Von dieser Mischung nehmen Sie Fünf Esslöffel und kochen diese mit Zwei Liter Wasser auf. Nach dem Kochen lassen Sie es 10 Minuten stehen und seihen es danach ab. Füllen Sie ihre Badewanne mit lauwarmem Wasser und geben Sie diese Mischung in ihr Badewasser. Sie können ihre Beine darin Baden oder sich auch komplett reinlegen. Dieses Bad sollte eine Dreiviertel Stunde andauern. Danach einfach mit lauwarmem Wasser abspülen und fertig. Dies sollten Sie bis zu Fünf mal die Woche wiederholen.


Die Wirkung von Joghurt

Sie können auch etwas kalten Joghurt nehmen und diese auf die betroffenen Stellengeben. Reiben Sie den Joghurt ein und sorgen Sie dafür, dass Sie nicht zu wenig Joghurt benutzen. Nach dem Einreiben geben Sie noch mal etwas Joghurt hinzu und verbinden die betroffenen Stellen mit einem sauberen Tuch. Dieses Tuch sollte eine Stunde am Körper bleiben. Danach können Sie es mit lauwarmem Wasser abspülen. Sollten Sie keinen Joghurt haben, können Sie zur Not auch Quark benutzen.

Ein Beitrag von Murat K. aus Berlin



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Der Krampf mit den Krampfadern



Krampfadern an den Beinen sind besonders im Sommer, wenn man gerne Bein zeigen möchte, äußerst unschön. Menschen mit Krampfadern verdecken deshalb lieber

weiter

Hausmittel gegen Krampfadern



Eine Entfernung von Krampfadern mit Naturheilmitteln ist nicht möglich. Sie können jedoch selbst einiges tun, um diese Venenerkrankung erträglicher

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken