Sie sind hier: Startseite » Themen » Natürliche Gesichtsfaltenkiller Teil 2

Natürliche Gesichtsfaltenkiller Teil 2

Im zweiten Teil von „Natürliche Gesichtsfaltenkiller“ lernen Sie weitere gute und preiswerte Methoden kennen, wie Sie Falten reduzieren bzw. vorbeugen können, ohne dafür ein kleines Vermögen ausgeben zu müssen.

Vermeiden Sie bereits in jungen Jahren die all zu intensive Sonneneinstrahlung auf Ihrer Haut. Sicher sieht ein gut gebräunter Teint im Alter von 20 bis 30 Jahren schöner aus, als Blässe, aber je älter Sie werden, desto mehr trocknet die Haut aus. UV- Licht und häufiges Bräunen im Solarium beschleunigen diesen Prozess erheblich.


Hilfe gegen Falten aus der Natur

Der Saft aus frischen, ungespritzten Äpfeln ist ein prima Straffungsmittel. Schneiden Sie hierzu einen gewaschenen Apfel auf und legen Sie sich ca. 1 cm dünne Scheiben auf das Gesicht. Kommen Sie dabei nicht zu dicht in die Gegend der Augen. Verteilen Sie die Scheiben auch auf dem Dekolleté und ruhen Sie für etwa 15 Minuten. Die Fruchtsäure sorgt nun für eine Straffung und Erfrischung der Haut. Im Halsbereich können Sie sich aus den Äpfeln einen groben Brei bereiten oder Sie raspeln die Äpfel. Füllen Sie damit ein Papiertaschentuch und legen Sie es sich auf die Halspartie. Danach lauwarm abspülen.

Geben Sie eine Handvoll Hirse in etwa 1 Liter kaltes Wasser und lassen Sie die Schüssel etwa 6 Stunden gekühlt stehen. Stellen Sie die Schüssel dann in die Mikrowelle und erhitzen Sie das Ganze kurz, aber nicht zu heiß werden lassen. Geben Sie nun etwas frisches Rosmarien und Lindenblütenextrakt hinzu und verteilen Sie die Mischung etwa 2 cm dick auf die Haut. Nach 20 Minuten gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen. Hirse enthält Kieselerde und baut den Säureschutzmantel der Haut auf. Gönnen Sie sich diese Maske etwa einmal in der Woche.

Ein Tee aus frischen oder getrockneten Birkenblättern aus der Apotheke oder dem Reformhaus wirkt vorbeugend. Geben Sie dazu 2 Teelöffel Birkenblätter in eine Tasse, gießen Sie heißes Wasser drüber und lassen Sie den Tee etwa 7 Minuten ziehen. Nach dem Abgießen muss er langsam getrunken werden. Täglich sind 2 Tassen empfehlenswert.


Anti-Falten-Unterstützung aus dem Reformhaus

Im Reformhaus bekommen Sie hochwertiges Lavendelöl. Geben Sie davon etwa 15 Tropfen in 500 ml heißes Wasser, lassen Sie die Mischung etwas abkühlen und tauchen Sie nun ein dickes Papiertaschentuch darin ein. Legen Sie sich das getränkte Tuch für 15 Minuten aufs Gesicht, den Hals und auf das Dekolleté. Diese Anwendung eignet sich gut vor langen Partynächten.


Training gegen Falten!

Um Falten den Kampf anzusagen, ist regelmäßiges Trainieren der Gesichtsmuskulatur bestens geeignet. Es gibt verschiedene Übungen für die jeweiligen Hautpartien.

Ziehen Sie mit Hilfe beider Zeigefinger Ihre Mundwinkel soweit wie möglich nach oben. Verbleiben Sie etwa 10 Sekunden in dieser Stellung und entspannen Sie sich dann wieder. Wiederholen Sie diese Übung täglich etwa 10 x nacheinander.

Bilden Sie unter dem Kinn eine Faust und drücken Sie damit fest gegen den Unterkiefer.
Öffnen Sie nun mit diesem Hindernis den Mund für 10 Sekunden. Dann wird sich wieder entspannt und der Vorgang darf nun etwa 10 x nacheinander wiederholt werden.

Formen Sie Ihre Lippen zu einem leichten Lächeln und pressen Sie Ober- und Unterlippe fest aufeinander. Verbleiben Sie so für 10 Sekunden und entspannen Sie die Lippen. Auch hier wird die Übung 10 x wiederholt.

Ziehen Sie mit den flachen Händen die Stirn seitlich glatt und versuchen Sie nun die Augenbrauen nach oben zu ziehen. Halten Sie für 10 Sekunden stand, dann wieder entspannen und 10 x wiederholen.

Legen Sie jeweils beide Zeigefinger auf die Augenbrauen und beide Daumen knapp unter die Augen. Öffnen Sie dann unter diesem Widerstand die Augen weit und schließen Sie diese wieder. Halten Sie jeweils 10 Sekunden durch und vergessen Sie das Entspannen zwischendurch nicht.

Diese Übungen sollten Sie täglich machen. Viele davon lassen sich ganz einfach zwischendurch erledigen, ohne viel Aufwand.
Kaugummikauen trainiert übrigens auch die gesamte Gesichtsmuskulatur. Sie sollten allerdings zu zuckerfreien Kaugummis greifen, damit die Zähne nicht unnötig geschädigt werden.

Häufiges Blinzeln führt schneller zu Augenfalten. Setzen Sie also bei sehr hellem Sonnenlicht immer eine Sonnenbrille auf.
Gewöhnen Sie sich auch das ständige Hochziehen der Stirn ab. Davon bekommt man auf die Dauer ebenfalls bleibende Falten.
Ein ständiger Schmollmund führt letztendlich zu unschönen Falten auf den Lippen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Schluss mit der Qualmerei - Teil 1



Fast alle Raucher sind sich darüber bewusst, dass sie sich und meist auch ihrer Umwelt keinen Gefallen tun. Rauchen ist gesundheitsschädlich,

weiter

Schluss mit der Qualmerei- Teil 2



Im ersten Teil haben Sie allgemeine Gründe für das Aufhören der Qualmerei lesen können.
Hier im zweiten Teil folgen nun die

weiter

Natürliche Gesichtsfaltenkiller Teil 1



In den Regalen unserer Drogerien und Supermärkte stehen unzählige Döschen, Tuben, Fläschchen und Ampullen, gefüllt mit kleinen

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken