Sie sind hier: Startseite » Themen » Schluckauf ade

Schluckauf ade

Ein Schluckauf kann äußerst lästig sein. In den meisten Fällen hält er nur wenige Minuten an und verschwindet dann wieder von alleine.
Die Zwerchfellmuskulatur zieht sich schnell und unkontrolliert zusammen und es kommt zum Einatmen mit leichten Tönen. Besonders langanhaltender Schluckauf hat als unangenehme Begleiterscheinung ein Nachobenbefördern von Nahrung zur Folge. Man bekommt selten sogar das Gefühl erbrechen zu müssen.
Ebenso unangenehm ist das ständige Aufstoßen.


Einfache, praktische Maßnahmen gegen das Aufstoßen

Zunächst sollten Sie Ihre Gewohnheiten bei der Nahrungsaufnahme überprüfen. Aufstoßen und Schluckauf entsteht nicht selten durch hastiges Hinunterschlingen, extrem kaltes oder zu heißes Essen und stark gewürzte bzw. sehr scharfe Nahrungsmittel. Außerdem ist das Reden direkt beim Essen ein häufiger Grund. Sie schlucken unbemerkt Luft und so kommt es zu diesen lästigen Prozessen.

Bei besonders schweren Beschwerden, stecken Sie den Finger in den Mund und versuchen den Übergang vom harten zum weichen Gaumen zu finden. ( ähnlich, als wollten Sie sich zum Erbrechen bringen). Tippen Sie die Stelle mehrmals leicht an.

Stoppen Sie für ca. 10-15 Sekunden Ihren Atem. Sollte das nach 2-3 mal nichts bringen, versuchen Sie mit angehaltenem Atem ein Glas kühles Wasser (still) auf einmal zu trinken.

Setzen Sie sich auf den Boden und ziehen Sie die Knie bis zum Brustkorb an, so das ein Druck auf den Brustkorb ausgeübt wird.

Halten Sie sich mit Daumen und Zeigefinger die Nase zu und versuchen Sie kräftig Luft dagegen zu drücken.

In einigen Fällen hilft auch das sanfte Ziehen an der Zunge.


Solide Hausmittel beenden Ihren Schluckauf

Ein Stück Würfelzucker hilft schnell bei Schluckauf. Lassen Sie das Stück ganz langsam im Mund zergehen und schlucken Sie ihn dann auf einmal runter. Bei Bedarf können Sie das mit einem weiteren Stück Zucker wiederholen.

Schneiden Sie sich ein Stück Fruchtfleisch aus einer biologisch angebauten Zitrone und lassen Sie es langsam im Mund zergehen. Die Zitronensäure hilft gegen Aufstoßen und Schluckauf.

Besonders hilfreich gegen das Aufstoßen ist ein Glas Wasser mit 2,5 Teelöffel aufgelöster Heilerde aus der Apotheke. Trinken Sie das Glas möglichst vollständig und zügig aus.

Einen nicht all zu großen Eiswürfel aus sauberem Wasser lutschen und dabei den Kopf leicht nach hinten legen. Wiederholen Sie das Lutschen mit 2-3 Eiswürfel, bis der Schluckauf nachlässt.

Bereiten Sie sich einen Tee aus ganz frischen, sauberen Pfefferminzblättern zu. Zerhacken Sie diese vorher und geben Sie einen gehäuften Teelöffel in eine Tasse. Gießen Sie heißes Wasser drüber und lassen Sie den Tee mindestens 7 Minuten ziehen. Sie können während der Ziehzeit nochmals die Atemstopp- Methode ausprobieren.
Trinken Sie den Tee ganz langsam und brühen Sie sich bei Bedarf gleich noch eine weitere Tasse auf.

Ebenso hilfreich ist ein Tee aus echter Kamille. Diesen sollten Sie allerdings nur lauwarm trinken.

Geben Sie Ihren Speisen vermehrt Bohnenkraut als Gewürz hinzu, besonders wenn Sie Hülsenfrüchte essen.


Was kann zu Schluck auf führen!

Viele Menschen müssen nach dem Genuss von kohlensäurehaltigen Getränken häufiger aufstoßen. Meiden Sie deshalb, wenn möglich, derartige Getränke und greifen Sie zu Alternativen, wie stilles Wasser, Tee oder Eistee, Obst- und Gemüsesaft. Sollten Sie dennoch auf Cola & Co. nicht verzichten wollen, können Sie die Kohlensäure vorher etwas verringern.
Schütteln Sie die geschlossene Flasche etwas und drehen Sie diese dann vorsichtig auf. Wiederholen Sie das 2-3 mal und gießen Sie das Getränk dann grundsätzlich in ein Glas, damit die Kohlensäure nochmals abziehen kann.

Zu fettes Essen kann ebenfalls zum Schluckauf oder zum Aufstoßen führen. Achten Sie also auf weniger Fett und trinken Sie beim Essen viel Tee oder stilles Wasser.

Sollten Sie ständig unter Schluckauf oder Aufstoßen leiden, ist ein Arzt zu konsultieren, der nach den Ursachen forschen wird. Es könnten verschiedene Verdauungs- Magen- und Darmprobleme vorliegen oder weitere Krankheiten, die ursächlich für Ihr Leiden sind.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Hausmittel gegen Schluckauf



Schluckauf ist das schnelle und unwillkürliche Zusammenziehen der Zwerchfellmuskulatur, einhergehend mit tönender Einatmung. Die Ursachen

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken