Sie sind hier: Startseite » Themen » Was tun bei zu hohem Blutdruck?

Was tun bei zu hohem Blutdruck?

Bluthochdruck kann auf Dauer gefährliche Krankheiten auslösen, die nicht selten zum Tode führen. Herz – und Gefäßerkrankungen oder Nierenleiden sind am häufigsten zu beklagen.
Ein zu hoher Blutdruck darf keinesfalls unterschätzt werden.
Mit einfachen und sinnvollen Vorsorgemaßnahmen und Hausmitteln können Sie Bluthochdruck vermeiden bzw. ihn senken.

Achten Sie auf eine salzarme Ernährung. Die Lebensmittel haben heutzutage meist einen hohen Salzgehalt, so das Sie z.Bsp. das morgendliche Frühstücksei nicht mehr nachsalzen sollten. Senf als Alternative bietet sich an.
Auch bei gesunden Gemüsebeilagen, wie Gurkenscheiben oder Tomatensalaten sollten Sie sparsam mit dem Salz umgehen. Nicht mehr als 3 g pro Tag sind bei Bluthochdruckpatienten empfehlenswert.


Zu viel Fett ist ungesund!

Fettreiche Ernährung fördert den Bluthochdruck besonders stark. Achten Sie also immer auf den Fettgehalt Ihrer Nahrung. Milch mit 1,5% Fett schmeckt genauso gut wie 3,5%-tige und der dicke Fettrand am Kotelette muss auch nicht unbedingt verzehrt werden.
Selbst zum Braten sollten Sie weniger Fett als gewohnt verwenden. Es gibt gute Pfannen, die das Fett ablaufen lassen.
Im Fett frittierte Lebensmittel sollten nur noch äußerst selten auf Ihrem Tisch landen.
Cremetorten oder Schlagsahne sind ebenfalls zu meiden.


Weitere Hilfsmittel

Wenn Sie und Ihre Mitmenschen mit dem Geruch klar kommen, sollten Sie täglich einen Trunk aus Knoblauch und Olivenblättern zu sich nehmen. In der Apotheke erhalten Sie die dazu nötigen Olivenblätter und den Knoblauch bei jedem Gemüsehändler. Geben Sie einen gehäuften Esslöffel zerkleinerter Blätter in eine Kanne, gießen Sie ca. 300 ml heißes Wasser hinzu und filtern Sie den Trunk nach 10 Minuten durch ein Sieb. Pressen Sie sich während der Ziehzeit 2 Knoblauchzehen aus und geben Sie den Saft in den Oliventrunk. Zur Geschmacksverbesserung können Sie mit reinem Honig nachsüßen.

Tee aus frischer Pfefferminze senkt den Blutdruck. 2 Teelöffel gehackte Pfefferminzblätter in eine Tasse geben und mit heißem Wasser übergießen. Lassen Sie den Tee etwa 5 Minuten ziehen und gießen Sie ihn dann ab. Bereiten Sie sich täglich 3-4 Tassen davon zu. Die Blutdrucksenkung tritt nach etwa 1-2 Wochen ein und normalisiert sich in ca. 3 Wochen, solange Sie zudem auch noch auf gesunde Ernährung achten.

Im Reformhaus bekommen Sie Weißdornblüten und Misteln. Lassen Sie sich eine Mischung zusammenstellen und geben Sie etwa 1 Teelöffel davon in eine Tasse. Übergießen Sie die Mischung mit heißem Wasser, lassen Sie das Ganze etwa 10 Minuten ziehen und gießen Sie den Tee dann ab. Trinken Sie täglich 2 Tassen.


Sonnenstrahlen gegen Bluthochdruck

In Absprache mit dem Arzt sollten Sie die Sonne so oft wie möglich nutzen. Licht und Sonne sorgen für die Bildung von Vitamin D im Körper. Ein Mangel an Vitamin D führt zu steigendem Blutdruck.
Zur Not nutzen Sie auch ein Solarium, aber denken Sie immer an ein vernünftiges Maß und an das OK von Ihrem Arzt.


Sich von schlechten Angewohnheiten trennen!

Geben Sie unbedingt das Rauchen auf! Meiden Sie Stresssituationen und dauerhaftes Aufregen über Kleinigkeiten. Legen Sie immer ein paar kleine Pausen ein, wenn Sie einer körperlich schweren Arbeit nachgehen. Tätigkeiten, die eine hohe Konzentration erfordern, sollten ebenfalls mehrmals durch Kurzruhephasen unterbrochen werden.

Übergewichtige haben häufig mit hohem Blutdruck zu tun. Sie sollten deshalb über eine gesunde Diät nachdenken. Ihren Ernährungsgewohnheiten können Sie mit Hilfe eines Arztes oder Ihrer Krankenkasse durchleuchten und einen vernünftigen Diätplan erstellen.

Meiden Sie übermäßigen Alkoholgenuss. Sollten Sie unter besonders hohem Blutdruck leiden, ist das Trinken von Alkohol absolut tabu!


Erholung ist nicht nur angenehm...

2-3 x in der Woche sollten Sie sich ein erholsames, sehr warmes Vollbad gönnen. Gerne können Sie sich wohltuende Schaumbäder hinzufügen oder auch ein paar Pfefferminzblätter. Achten Sie allerdings auf einen nicht all zu kräftigen Duft der Zutaten. Nach etwa 3-4 Wochen müsste Ihr Blutdruck davon etwas gesenkt sein.

Meditation hilft häufig bei Bluthochdruck. Lassen Sie sich hierzu von einer Fachkraft beraten und führen Sie Ihre Meditationssitzungen regelmäßig durch. Nach einigen Tagen wird Ihr Blutdruck dadurch gesenkt und Sie fühlen sich entspannter.

Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck mit einem Messgerät. Sollte er dauerhaft zu hoch sein, ist sofort ein Arzt aufzusuchen!



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken