Sie sind hier: Startseite » Themen » Wenn es aus dem Mund riecht

Wenn es aus dem Mund riecht

Wer Mundgeruch hat, vermeidet aus Peinlichkeit oftmals den Kontakt und das Gespräch mit anderen Menschen. Die Ursachen für Mundgeruch sind vielfältig und haben nicht in jedem Fall etwas mit mangelnder Mundhygiene zu tun.

Ursachen/ Vorbeugung
Zunächst sollte man natürlich immer auf sauber geputzte Zähne achten. Gern vergessen wird dabei die Zunge. Belag auf der Zunge kann eine Ursache für Mundgeruch sein.

Lassen sie vom Zahnarzt regelmäßig Füllungen und Zahnfleisch kontrollieren. Oft ist mit einer kleinen Behandlung die Ursache des Mundgeruchs bereits beseitigt.

Magen –und Darmprobleme sind häufig Ursache für Mundgerüche aller Art. Lassen Sie sich auf Unverträglichkeiten prüfen.

Nasenschleimhaut- und Atemwegserkrankungen könnten ebenfalls ursächlich für chronischen Mundgeruch sein.

Wer zu Mundgeruch neigt, sollte nicht auch noch zusätzlich Nahrungsmittel zu sich nehmen, die einen starken Eigengeruch haben. Hierzu gehört besonders der Knoblauch.


Tipps gegen unangenehmen Mundgeruch

2-3 x täglich frischgepflückte und gesäuberte Spinatblätter kauen. Das Chlorophyll im Spinat unterbindet extrem starken Mundgeruch und ist zudem auch noch gesund.

Während der Holunderblüte in der Natur kann man sich schmackhaften, frischen Tee zubereiten. Hierzu die Blüten vom Stängel trennen, etwas säubern und mit heißem Wasser übergießen. Abgedeckt etwa 9-10 Minuten ziehen lassen und dann lauwarm trinken.

Zu Hause im Gewürzregal findet man sicher ein paar Wacholderbeeren. Hin und wieder 2 bis 3 davon kauen und die Reste wieder ausspucken. Wer gefallen am Geschmack findet, darf sie auch runterschlucken, dabei aber bitte mit der Menge nicht übertreiben.

Echtes Teebaumöl hat sich als schneller Helfer bei starkem Mundgeruch erwiesen. 10 bis 15 Tropfen mit einem Glas Wasser mischen, dann kräftig und ausgiebig gurgeln.
Wiederholen sie das Gurgeln ruhig mehrmals am Tag.

Kümmel-Freunde sollten sich einen guten Tee aus diesem Gewürz brühen. Hierzu einen Teelöffel Kümmel in eine Tasse geben, mit heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten langsam trinken. Vorher sollten der Kümmel natürlich abgegossen werden.

Auch das Kauen von Kaffeebohnen vertreibt unangenehme Gerüche aus dem Mund. Alternativ kann man unter Umständen auch einen heißen, starken Kaffee ohne Milch und Zucker trinken. Ein guter Espresso tut es auch. In diesem Fall aber unbedingt vorsichtig sein. Menschen mit Herzproblemen, hohem Blutdruck, Magenproblemen u.s.w. sollten auf diese Maßnahme besser doch verzichten.

Lakritzpastillen zum Lutschen schmecken gut und helfen wenigstens während des Lutschens gegen Mundgeruch.

Eukalyptusbonbons aus der Apotheke machen frisch im Rachen und vertreiben unschöne Gerüche im Mund.

Gurgeln Sie regelmäßig mit Pfefferminztee. Auch Fencheltee oder Kamillentee kann hilfreich sein. Beide Sorten geben Frische im Mund und schmecken gut. Im besten Fall brüht man den Tee aus ganz frischen Blättern.

Einen ganzen Apfel mit Schale reiben und den Brei nach und nach zu sich nehmen. Hierbei ist die Apfelsorte nicht entscheidend. Sie können je nach Geschmack wählen.

Reiben Sie nach der gründlichen Zahnreinigung das Zahnfleisch mit einer Zitronenscheibe ein, massieren Sie dabei etwas und gurgeln die dann mit Salbeitee. Alternativ kann man auch etwas Zitronensaft auf ein Wattestäbchen tropfen lassen und das Zahnfleisch damit massieren. Vorraussetzung ist natürlich ein gesundes Zahnfleisch, damit es nicht anfängt zu brennen.


Besser nicht zu viel des Guten bei Mundgeruch

Übertreiben Sie das Spülen mit aggressiven Mundwässern nicht. Die Folge könnte das Überdecken der geruchsbildenden Bakterien sein. Der Geruch wird dadurch auf Dauer noch verstärkt und schränkt die Lebensqualität um ein Weiteres ein.

Chronischer Mundgeruch ist immer ein Fall für den Arzt, da es sich unter Umständen um eine komplexere Erkrankung handeln könnte.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Wenn der Zahn schmerzt



Schmerzende Zähne, entzündetes Zahnfleisch oder das berühmte Ziehen im Zahn bei kalten, heißen, süßen oder sauren Speisen oder Getränken kennt wohl

weiter

Wenn es kratzt im Hals



Unangenehmer Husten schränkt die Lebensqualität in vielen Bereichen ein. Gespräche müssen ständig unterbrochen werden, während

weiter

Wenn die Sonne brennt



Vorbeugung gegen Sonnenbrand ist wichtig!

Der Hauttyp eines jeden Menschen ist ein entscheidender Faktor, wenn es um die Wahl der richtigen

weiter

Wenn die Nase läuft



Es gibt viele verschiedene Arten von Schupfen. Häufig ist eine Erkältung oder eine Grippen mit im Spiel, aber auch Heuschnupfen oder der trockene Schnupfen

weiter

Wenn Hämorrhoiden zur Qual werden



Hämorrhoiden zu haben ist irgendwie peinlich. So zumindest die allgemeine Auffassung vieler Menschen. Ist man von Hämorrhoiden betroffen,

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken