Sie sind hier: Startseite » Themen » Wenn es kratzt im Hals

Wenn es kratzt im Hals

Unangenehmer Husten schränkt die Lebensqualität in vielen Bereichen ein. Gespräche müssen ständig unterbrochen werden, während der wohlverdienten Nachtruhe findet man keinen Schlaf und bei starkem Husten kommen auch noch Schmerzen im Rachen- und Brustbereich hinzu.


Hat man leichten, trockenen Husten,

hilft in einigen Fällen bereits das Anreichern der Luft mit Feuchtigkeit. Man braucht einfach nur eine Schale mit Wasser auf den warmen bzw. heißen Heizkörper stellen. Das Wasser verdunstet und die Luftfeuchte im Raum erhöht sich.
Kann die Heizung nicht eingeschaltet werden, lohnt sich der Aufenthalt in Feuchtgebieten.
Direkt am Meer wäre der Idealfall, weil die Meeresluft allgemein eine heilende Wirkung hat, aber auch an Teichen und Flüssen ist die Luftfeuchte angenehm hoch und hilfreich.

Sehr viel trinken ist ebenfalls ein gutes Hausmittel gegen trockenen Husten. Kamillentee, Salbeitee oder andere Erkältungsteesorten bieten sich da bestens an. Der Tee sollte heiß bis warm sein und in kleinen Schlückchen zu sich genommen werden. 2-4 Liter am Tag sind zu empfehlen.
Wer Tee nicht unbedingt mag, kann auch auf nicht all zu kaltes Mineralwasser, möglichst ohne Sprudel, zurückgreifen.
Bei Fruchtsäften sollte man speziell bei Husten etwas vorsichtig sein. Zu viel Fruchtsäure kann ein Kratzen im Hals hervorrufen und der Husten wird somit noch verstärkt.

Bei einem sehr heftigen Hustenanfall ist ein Esslöffel Kaffeesahne oder Kondensmilch mit viel Zucker der erste Retter in der Not. Auch wenn es danach etwas unangenehm süß im Mund ist, sollte man mit dem Nachtrinken in Form von Tee oder Wasser mindestens 10 Minuten warten.


Natürliche Helfer bei Halsschmerzen

Holunder ist ein wertvolles Naturheilmittel. Schleimiger Husten wird durch das Trinken von Holunderblütentee gut gelöst. Man kann auch selbstgemachten Holunderbeerensaft mit heißem Wasser verdünnen und ihn in kleinen Schlückchen trinken. Holunderbeeren dürfen wegen ihrer Giftigkeit allerdings niemals roh gegessen oder kalt ausgepresst werden. Die Beeren von den Stielen trennen und aufkochen lassen. Dann sind sie genießbar.

Spitzwegerich und Huflattich sind ebenfalls gute und schnelle Schleimlöser. Man bekommt verschiedene Teesorten mit diesen beiden Kräutern im Reformhaus oder in der Apotheke.
Zudem sind sie auch noch relativ schmackhaft.

Auch die Zwiebel kann zum Helfer gegen Husten werden. Frischer Zwiebelsaft wirkt wie ein Wunder gegen Husten aller Art. Um genügend Saft aus der Zwiebel zu gewinnen,sollten man sie in Stückchen schneiden und etwas Zucker hinzufügen. Nach ca. 2 Stunden hat man einen Zwiebel-Zucker-Saft. Der Geschmack ist zwar nicht gerade umwerfend, aber es hilft.

Plötzlich auftretender Husten wird durch einen Löffel Lindenblütenhonig schnell gestillt.
Auch warme Milch mit Honig ist ein gutes,altes Hausrezept.Besonders bei Kindern kommt dieses Mittel bestens an.Allgemein wird gerne von heißer Milch gesprochen,was aber nicht von Vorteil ist.Warm und gut trinkbar sollte die Milch temperiert sein.

Gute Linderung für unterwegs versprechen Salbeibonbons.Sie schmecken gut und lindern unangenehmes Kratzen im Hals.Eukalyptusbonbons können ebenfalls zum Lutschen für zwischendurch genommen werden.

Die Kirschstiel-Methode ist relativ unbekannt,hilft aber auch gegen Husten.
Wenn es die Jahreszeit erlaubt ca.10 Kirschstiele mit einem ¼ Liter Wasser aufkochen,etwa 8 Minuten ziehen lassen und dann langsam trinken.Ein Löffel Honig verbessert den Geschmack und wirkt zusätzlich lindernd.


Ruhige Nächte trotz Kratzen im Hals

Über Nacht hilft ein mit Eukalyptusöl getränkter Brustwickel.Entweder träufelt man das Öl auf ein dünnes Tuch,wickelt es um die Brust und ergänzt den Wickel mit einem warmen Wolltuch oder man reibt die Brust direkt mit Eukalyptusöl ein.Auch in diesem Fall gut und warm zudecken. Es darf auch Sesamöl verwendet werden.Die Raumtemperatur sollte nicht all zu niedrig sein.

Der Wickel mit heißen Kartoffeln auf der Brust verspricht ebenfalls wohlige Wärme und etwas Linderung.Einfach gekochte und zerquetschte Kartoffeln ganz heiß in einen Wollschal legen und um den Brustkorb wickeln.Hierbei aber aufpassen,damit keine Verbrennungen entstehen.

Den Raucherhusten kann man ganz einfach mit AUFHÖREN bekämpfen und man spart dabei sogar noch Geld.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Wenn der Zahn schmerzt



Schmerzende Zähne, entzündetes Zahnfleisch oder das berühmte Ziehen im Zahn bei kalten, heißen, süßen oder sauren Speisen oder Getränken kennt wohl

weiter

Wenn die Sonne brennt



Vorbeugung gegen Sonnenbrand ist wichtig!

Der Hauttyp eines jeden Menschen ist ein entscheidender Faktor, wenn es um die Wahl der richtigen

weiter

Wenn es aus dem Mund riecht



Wer Mundgeruch hat, vermeidet aus Peinlichkeit oftmals den Kontakt und das Gespräch mit anderen Menschen. Die Ursachen für Mundgeruch sind

weiter

Wenn die Nase läuft



Es gibt viele verschiedene Arten von Schupfen. Häufig ist eine Erkältung oder eine Grippen mit im Spiel, aber auch Heuschnupfen oder der trockene Schnupfen

weiter

Wenn Hämorrhoiden zur Qual werden



Hämorrhoiden zu haben ist irgendwie peinlich. So zumindest die allgemeine Auffassung vieler Menschen. Ist man von Hämorrhoiden betroffen,

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken