Sie sind hier: Startseite » Themen » Wertvolles aus Ringelblumen

Wertvolles aus Ringelblumen

Ihnen wird sicher schon häufig bei verschiedenen Salben und Cremes die Zutat Ringelblume aufgefallen sein. Die Liste der käuflich zu erwerbenden Ringelblumenprodukte ist endlos lang. Aus Ringelblumen können Sie auch selbst wertvolle Hausmittel herstellen. Das ist preiswert, geht meist schnell und vor allem wissen Sie genau, was im Selbsthergestelltem Produkt alles drin ist. Welche Rolle Ringelblume bei den Heilmitteln spielt, wie man sie nutz und bei welchen Beschwerden sie zum Einsatz kommt, lesen Sie hier.

Die Ringelblume ist auch als Studentenblume bekannt und zeigt meist ab Juni bis Anfang Oktober ihren orangefarbigen Blüten. Diese sind neben den Blättchen als Heilmittel interessant und werden vielfältig verarbeitet.


Anbauen der Ringelblume im Garten

Sie können sich Ringelblumen ganz leicht im eigenen Garten anbauen. Kaufen Sie sich ein Samenpäckchen und folgen Sie einfach der Anleitung darauf. Mit der Aussaat wird Ende April bis Anfang Mai begonnen. Die Pflanze ist einjährig und muss leider jedes Jahr neu ausgesät werden


Einsatzgebiete

Magen- und Darmstörungen, geschwollene Lymphknoten, Hämorrhoiden,
Mundschleimhautentzündungen, Verstopfung, Kopfschmerzen, Hautunreinheiten und Pickel, Wunden und Ekzeme, Warzen, Krampfadern, Sonnenbrand, Narbenbehandlung, Menstruationsbeschwerden u.v.m.


Wirkung

entzündungshemmend, anregend, krampflösend, abschwellend, antibakteriell und reinigend, pilzabtötend und schmerzlindernd


Herstellung Ringelblumentee

Geben Sie 1 Teelöffel zerhackte Ringelblumenblüten in eine Tasse, gießen Sie heißes Wasser hinzu. Lassen Sie den Tee etwa 10 Minuten abgedeckt ziehen, filtern Sie ihn durch und trinken Sie ihn dann langsam mit kleinen Schlückchen. Man trinkt ihn u.a. bei Verdauungsproblemen, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen und Einschlafstörungen.


Herstellung von Ringelblumenöl

Geben Sie eine Handvoll Ringelblumenblüten in ein Gefäß und übergießen Sie diese bis zur vollständigen Bedeckung mit kaltgepresstem Olivenöl. Lagern Sie das verschlossene Gefäß für etwas 25 Tage an einem warmen, möglichst sonnigen Platz. Hin und wieder sollte das Gefäß kräftig durchgeschüttelt werden. Das Öl können Sie nun filtern und in ein dunkles Schraubgefäß gießen.


Herstellung Tinktur von Ringelblumen

Eine Tinktur stellt man ähnlich wie das Öl her, nur dass man statt Olivenöl Alkohol mit ca. 60% nimmt und die Wartezeit sich um etwa 5-7 Tage verkürzt.
Anwendung äußerlich u.a. bei Quetschungen, Verstauchungen, Hautproblemen, Krampfadern, für Umschläge. Innerlich: siehe Tee


Herstellung von Ringelblumensalben

Vermischen Sie 30g Ringelblumenöl und etwa 2-3 g Bienenwachs und geben Sie beides in ein hitzebeständiges Gefäß. Dieses stellen Sie nun in einen Topf mit kochendem Wasser und warten, bis sich das Wachs verflüssigt hat. Nach dem Umrühren sollte die Mischung eine gut cremige Konsistenz haben.
Sobald die Creme abgekühlt ist, können Sie diese in ein Döschen umfüllen und verschließen.
Anwendung findet Ringelblumensalbe u.a. bei Krampfadern, Warzen, Hautverletzungen, Ekzemen, Brandwunden, Quetschungen, Verstauchungen und Sonnenbränden.

Man kann sogar eine eigene Sonnencreme aus Ringelblumen herstellen. Hierzu werden allerdings noch ein paar andere Zutaten benötigt und es ist leider auch sehr aufwendig.
Mischen Sie 20 ml Ringelblumenöl und 4g Zinkoxid & Titanoxidpulver (aus der Apotheke), indem Sie das Öl ganz langsam und unter ständigem Rühren in das Pulver tröpfeln lassen.
Hinzu kommen 8 g Wollwachsalkohole (Apotheke). Hören Sie nicht auf mit dem Rühren.
Nun geben Sie in ein anderes, hitzebeständiges Gefäß 50 ml Wasser und 10 ml Ringelblumen-Tinktur. Wieder etwas umrühren!
Beide Gefäße können nun gleichzeitig in einem Topf mit kochendem Wasser gestellt werden. Warten Sie solange bis keinerlei Klumpen mehr erkennbar sind und geben Sie dann 5-6 g Sheabutter in das Gefäß mit dem Öl und dem Pulver. Und wieder rühren. Nun können Sie beide Gefäße ineinander gießen und alles muss nochmals kräftig durchgerührt werden. Es muss eine cremige Konsistenz ergeben. Leicht abkühlen lassen und abschließend werden noch 35-40 Tropfen ätherisches Rosmarin-Öl hinzugegeben und das Rühren nicht vergessen.
Nun ist die Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von etwa 4 fertig und Sie kann kühl und trocken in einer verschlossenen Dose gelagert werden. Die Haltbarkeit beträt in etwa 1 Monat.

Wie Sie lesen konnten, ist die Ringelblume ein kleiner Alleskönner und sollte zubereitet in keiner Hausapotheke mehr fehlen.



Diesen Artikel weiterempfehlen | Diesen Artikel verlinken

HTML-Code:

Link:



Petersilie als wertvolles Heilkraut



Petersilie ist ein sehr bekanntes Gartenkraut, welches in der Küche bei zahlreichen Gerichten unverzichtbar geworden ist. Man kennt sie als krauses

weiter

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Ärzteverzeichnis

ÄrzteverzeichnisFinden Sie Ihren Facharzt vor Ort vom Allgemein- mediziner bis zum Zahnarzt.

hier klicken
Fitnessgeräte

FitnessgeräteGroße Auswahl an Fitnessgeräten, wie Heimtrainern, Ellipsentrainern oder Laufbändern.

hier klicken
Wellness und Erholung

WellnessLassen Sie es sich gerade an stressigen Tagen gut gehen.

hier klicken