Sie sind hier: Startseite » Trainingsmethoden » Vibrationstraining

Vibrationstraining


Foto Vibrationstraining Vibrationstraining ist der letzte Schrei im Moment. Viele Anbieter dieser Geräte versprechen einen gut geformten Körper und das ohne etwas dafür tun zu müssen. Man stellt sich einfach auf die Vibrationsplatte, wechselt ab und an die Position und lässt die Maschine ihre Arbeit verichten. Klingt einfach traumhaft, so leicht ist es aber in Wirklichkeit leider nicht. Bei richtiger Benutzung ist Vibrationstraining durchaus anstrengend und Ihr Körper wird Sie spüren lassen, dass Sie sich sportlich betätigt haben.



Ernährung + Fitness = Erfolg


Auch bei dieser Art des Trainings geht nichts über Fitness und ein wenig Einsatz. Natürlich sollte man bei der Ernährung einen Check machen und sich gesund ernähren. Vibrationstraining ohne eine bewusste Ernährung wird nie zum gewünschten Effekt führen.

Vibrationstraining als Alternative


Das Vibrationstraining ist eigentlich eine gute Alternative um seine Muskeln zu entspannen und zu lockern oder aber gezielt aufzubauen. Ganz ohne Schweiß funktioniert das aber auch beim Vibrationstraining nicht! Trainingsgeräte gibt es viele. Es gibt Standgeräte auf deren Platte man sich stellt und am Po bzw. wenn man sich dreht am Bauch, hat man einen Gurt. Bei diesen Geräten wird eigentlich der ganze Körper durchgeschüttelt. Der Trainingseffekt hier ist eher begrenzt. Bei anderen Geräten liegt der Schwerpunkt auf der Vibrationsplatte. Mit diesen Geräten lässt sich ein effektives Workout gestalten.

Vibrationstraining Geräte


Die Preise der Vibrationstrainingsgeräte gehen weit auseinander. Hier spielen natürlich Größe und Ausstattung wieder eine große Rolle. Man lässt sich am Besten von einem Verkäufer beraten. Der empfiehlt das passende Gerät, dieses ist auch abhängig von den Körperproportionen, d.h. welche Stellen man unbedingt fit haben möchte. Zudem berät er wie und wo man es anwenden kann. Die Vibrationstrainingsgeräte sollten nicht an alle Körperstellen benutzt werden, Frauen die z.B. einen straffen Busen wollen, würden damit genau das Gegenteil bewirken. Menschen mit Herzschrittmachern oder Herzproblmen sollten sich auch sehr genau erkundigen, denn diese Geräte können hier recht viel aus dem Gleichgewicht bringen!

Vibrationstraining bei Verspannungen


Aber wie gesagt, ohne Fitness funktioniert es leider nicht! Daher sollte das Vibrationstraining idealerweise mit Ausdauertraining kombiniert werden, un eine gesamtkörperliche Fitness zu erreichen. Wenn man sich an diese Grundsätze hält steht dem Vibrationstraining nichts mehr im Weg und wie gesagt, es wirkt auch wie eine kleine Massage bei Verspannung.

Wichtiger Hinweis



FitnessDie hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch einen Arzt oder Apotheker. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Trainingsmethoden



Trainingsmethode Ausdauer Ausdauertraining
Foto Gymnastik Bodybuilding
Foto Gymnastik Gymnastik
Foto Jogging Jogging
Foto Krafttraining Krafttraining
Foto Nordic Walking Nordic Walking
Foto Vibrationstraining Vibrationstraining